Kachelmalerei

Dem Angebot eines örtlichen Baumarktes zum Brennen von Porzellan- und Tonmalereien konnte Esteban Fekete als Experimentierer nicht widerstehen.

So kaufte er ein paar handelsübliche Kacheln und bemalte sie mit Suspensionsfarben, d.h. die festen Bestandteile der Farbe wurden in Wasser aufgeschwemmt, damit sie mit Pinsel besser verteilt werden können. Die blassen Farben vor dem Brennvorgang erfordern viel Phantasie seitens des Künstlers.

Das Brennen besorgte dann der Baumarkt.

Das Ergebnis war so bemerkenswert, dass ein ganzes Kaffeeservice ebenfalls wunderschön bemalt und dann gebrannt wurde. Die Kacheln, jeweils im Format 15 cm x 15 cm, sehen Sie hier:

In der Küche des Hauses auf dem Stetteritz in Gundernhausen zierte
dieses 1,60 m x 0,80 m große Kachelbild, bestehend aus 32 Kacheln je 20cm x 20cm,
eine Wandfläche.

kachelbild_650

Video – Portrait

portrait_300

Prefer your language


In the list of languages, click the Translationbar and choose the entry according to your language preferences.